Neuigkeiten
30.05.2017, 11:52 Uhr
Arbeitstreffen Dr. Schulze MdB, Herr Nowka MdL, ASG und Dr. Daffner vom Umweltbüro GmbH Vogtland
Gemeinsam mit den  Vertretern der ASG Spremberg Frau Lehmann, Herrn Peine und Herrn Hähnel trafen sich die die Abgeordneten Dr. Schulze MdB und Raik Nowka MdL mit dem Geschäftsführer des Umweltbüros GmbH Vogtland Herrn Dr. Daffner. Dieses Büro  organisiert und führt die Grundwasser- und Bodensanierung durch, damit der Standort von den Altlasten  des Bergbaus befreit wird. Zum einen geht es dabei um die Grundwassersanierung, welche noch die nächsten 30-60 Jahre andauern wird. Dazu ist es erforderlich das kontaminierte Grundwasser zu heben und anschließend zu reinigen. Dies ist sehr teuer und kostenintensiv. Aus diesem Grunde soll das In-Situ-Verfahren forciert werden, bei dem der Boden und das Grundwasser durch die Zugabe von organischen Stoffen, Bakterien,  angereichert werden und somit Schadstoffe in eine mobile, extrahierbare Form überführt werden können. Dr. Daffner erläuterte dieses Verfahren. Die Entwicklung dieses Verfahrens werden die Abgeordneten politisch unterstützen. Wichtig ist für alle Bürger in unserer Region, dass Altlasten des Bergbaus zeitnah und kostengünstig sowie effektiv beseitigt werden, auch nach dem Auslaufen des jetzigen Verwaltungsabkommen der LMBV in 2022.


Schwarze Pumpe -