Anfragen
30.05.2017, 12:43 Uhr
 
Männerfragen II - Gesundheitspolitische Maßnahmen zur Stärkung der Männer im Land Brandenburg
Kleine Anfrage Nr. 2623 der Abgeordneten Nowka und Schier der
Fraktion der CDU

Namens der Landesregierung beantwortet die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie die Kleine Anfrage wie folgt:

Vorbemerkungen der Fragesteller
Viele Männer, die zugleich auch Väter sind, haben Sorgen und Fragen, die oftmals unbeantwortet bleiben. Zugleich scheuen Männer teilweise notwendige Beratungen – auch im Bereich der Gesundheit. Vor allem im Bereich der Gesundheitsprävention sind Männer statistisch nachweisbar im Vergleich zu den Frauen eher nachlässig. Die Teilnahmequote an Vorsorgeuntersuchungen bezüglich häufig auftretender Krebsarten ist niedrig und von schwerwiegenden Erkrankungen betroffene Männer machen weniger Gebrauch von Angeboten verschiedener Selbsthilfegruppen.
Frage
Die Antwort lesen Sie bitte im anhängenden pdf-Dokument.
Zusatzinformationen zum Download