Anfragen
30.05.2017, 12:25 Uhr
 
Bundesfernstraßen in der Lausitz
Kleine Anfrage 2544 der Abgeordneten Raik Nowka, Prof. Dr. Michael Schierack und Rainer Genilke der CDU-Fraktion

Für die Lausitz sind im Bundesverkehrswegeplan 2030 im Bereich der Bundesfernstraßen wichtige Projekte enthalten, insbesondere entlang der B 169, der B 97 sowie der B 112. Die Bauprojekte entlang dieser drei Bundesstraßen werden die Verkehrs-situation für viele Menschen im Süden des Landes Brandenburg deutlich verbessern. Daher ist eine zeitnahe Realisierung von besonderer Bedeutung

Wir fragen die Landesregierung:
1. Wie ist der aktuelle Planungsstand für die einzelnen Projekte an den genannten Bundesfernstraßen?
2. Welche Planungs-, Prüfungs- und Genehmigungsverfahren wurden in welchem Zeitraum in den einzelnen Bauabschnitten der Projekte durchlaufen?
3. Durch wen werden die Planungsleistungen für die jeweiligen Projekte erbracht?
4. Wie viel Personal wird für die Planung der einzelnen Projekte jeweils eingesetzt?
5. Wie ist der weitere Zeitrahmen für die einzelnen Bauabschnitte?
6. Wann ist für die einzelnen Bauabschnitte der Beginn von Baumaßnahmen geplant?
7. Welche Kosten sind für Planung, Prüfung und Bauausführung in den einzelnen Bauabschnitten veranschlagt beziehungsweise bereits angefallen? Wie setzen sich diese Kosten in den einzelnen Bauabschnitten zusammen (bitte erläutern) und wer trägt diese Kosten?
Die Antwort lesen Sie bitte im anhängenden pdf-Dokument.
Zusatzinformationen zum Download