Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich, dass ich bei den Landtagswahlen 2014 das Direktmandat als Abgeordneter für die CDU gewonnen habe. Mein Ziel ist es, die Interessen der Menschen aus dem Spree-Neiße-Kreis auf allen politischen Ebenen bestmöglich zu vertreten.

Als gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, als Abgeordneter des Kreistages und der Stadtverordnetenversammlung Spremberg möchte ich Ansprechpartner für Ihre Probleme, Sorgen und Meinungen sein. Kontaktieren Sie mich telefonisch, schriftlich, persönlich oder auf Facebook. Ich bin gespannt auf den Dialog mit Ihnen!

Ihr Raik Nowka

Aktuelles
Leiste 24
Ein weiterer Besuch während der Sommertour in der Region Neuhausen/Spree führte zum Unternehmen Leiste24 in Neuhausen/Spree. Wer bei Leiste24 bestellt, ahnt kaum, dass es sich um ein wachsendes mittelständisches Unternehmen im beschaulichen Neuhausen/Spree im Landkreis Spree-Neiße handelt. Dahinter verbirgt sich die Leonhardt GmbH. Die Geschäftsführerin Frau Leonhardt und der Prokurist Herr Zemanek haben dieses Unternehmen, für welches derzeit ca. 200 Arbeitnehmer unmittelbar bzw. mittelbar tätig sind als Familienunternehmen aufgebaut. Hier werden die Aufträge, die ausschließlich online ausgelöst werden, bearbeitet, d. h. die Ware hergestellt, verpackt und europaweit ausgeliefert. Es handelt sich um nach eigenen Angaben das größte europäische Onlineunternehmen, welches Leisten aus Buche, Eiche, Ahorn und Kiefer Massivholz u.a. herstellt.

Hauskranken- und Tagespflege Birgit Pohl
Gemeinsam  mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze und dem Neuhausener Bürgermeister Dieter Perko besuchte der Landtagsabgeordnete Raik Nowka Unternehmen in der Region Neuhausen/Spree, wozu auch die bekannte Laubsdorfer Hauskranken- und Tagespflege Birgit Pohl gehört. Birgit Pohl, die eine mobile Hauskrankenpflege bis nach Cottbus, Spremberg und Forst betreibt, hat im alten Laubsdorfer Schloss 16 Tagespflegeplätze für hilfsbedürftige Menschen geschaffen, die noch in der Häuslichkeit leben, aber am Tage von 08:00 bis 16:00 Uhr betreut werden und mit dem eigenen Fahrdienst abgeholt und nach Hause gebracht werden.

Autohaus Ford E.Neumann
Thomas Neumann vom gleichnamigen Autohaus Ford E. Neumann empfing die Abgeordneten und führte zu Recht mit Stolz durch sein Unternehmen, welches bereits seit 26 Jahren am Standort in der Drebkauer Straße steht und er 1998 übernahm. Er baute dieses weiter aus und es entstand ein weiteres Standbein, die Fahrzeugbau Neumann GmbH & Co. KG.
Dort werden Karosserieteile und ganze Karosserien für historische Amphibienfahrzeuge hergestellt und in über 30 Länder  weltweit an Liebhaber verkauft.